[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Einbruch und Diebstahl zu Niederroth

1808

Niederroth

Täter

Georg Phillip Lang
Johann Borgener
Conrad Werner

Er wurde schon vor ungefähr 3 Jahren verübt. Die Beute bestand in Zinn, Kupfer, Kleidungsstücken, Fleisch und Bratwürsten. Von diesen letzten aß Conrad Werner in der Küche, in welche sie eingebrochen waren. so viele roh, daß sie ihm den Leib auftrieben und ihm übel machten; dieses und der weitere Umstand, daß die Diebe zu viel und zu schwer aufgepackt waren, veranlasste, dass der Tag sie übereilte. Sie versteckten das Gestohlene im Walde; als aber der Hölzerlips den folgenden Abend kam, um seinen Anteil zu holen, hatten die anderen Beiden, mit Heinrich Pfeiffer, schon alles fortgeschleppt. Und er erhielt für seinen Teil nichts als zwei Hemden und zwei Leintücher, welche er in der Nacht zuvor bei sich behalten hatte. Der Wert des Entwendeten kann hier, da das Verificationsprotocoll, der wiederholten Erinnerungen ohnegeachtet, noch nicht eingelangt ist, nicht angegeben werden.



Anmerkung: Historisches Ortslexikon des Landes Hessen - Wüstung Niederroth bei Fronhausen (Landkreis Marburg-Biedenkopf),
Roth (an der B3a Weimar (Lahn)



PFISTER, LUDWIG: Aktenmäßige Geschichte der Räuberbanden an den beiden Ufern des Mains, im Spessart und im Odenwald : enth. vorzügl. auch d. Geschichte d. Beraubung u. Ermordung d. Handelsmanns Jacob Rieder von Winterthur auf d. Bergstraße, Seite 130 Nr. CXXVII
[an error occurred while processing this directive]