Johann Christian Dascher

Er wurde am 10.08.1758 in Steinau im Odenwald geboren. Sein Vater Johann Phillip Dascher war dort Leinewebermeister (* 24.04.1734 in Lützelbach). Im April 1757 heiratete dieser er in Groß-Bieberau Eva Maria Lyer (* 08.06.1737 in Steinau). Aus dieser Ehe entsprangen 13 Kinder - das erste von ihnen war Johann Christian.
Über Johann Phillip Dascher schrieb der Groß-Bieberauer Pfarrer ins Kirchenbuch:
"Er führte keinen tätigen Lebenswandel und sah seinen Kindern zuviel nach, fünf Töchter die er hatte, haben sich vergangen und seine ganze Familie ist durch unordentliches Leben zerrüttet und der Dürftigkeit ausgesetzt".

Bei Pfister (Nachtrag Seite 222 Nr. 57) wird im Ermittlungsverfahren gegen die Räuberbande dieser irrtümlich als Lorenz Tascher, Bruder von Johann Georg Tascher, aufgeführt. Er saß ebenfalls im Stockhaus zu Darmstadt.
Bei Brill (Teil II, Seite 311 Nr. 133) ) im entsprechendenden Protokoll des Einbruch zu Wüstmichelbach bei Fränkisch-Grumbach jedoch als Hannes Tascher.