Jonas Hoos

Hoos

aus Reptich (Kurhessen) gebürtig [*1884]. Nachdem er in seiner Jugend eine Zeitlang Fuhrleute auf ihren Reisen begleitet hatte, vereinigte er sich mit Angelica Krämer und zog mit dieser heimatlos umher. Durch diese Weibsperson kam er mit Gaunern in Verbindung und ergab sich ihrem Gewerbe. Er hatte schon zweimal Strafe erlitten, als er im September 1810 von neuem verhaftet und nach Giessen abgeliefert wurde, wo er sodann unterm 1. März 1812 zum Tode veruteilt, in einem Alter von 28 Jahren, am 14. Juli enthauptet worden ist. Er hatte ehemals Elisabeth Reinung zur Beischläferin.